Hewlett Packard liefert 3D-Drucker aus


Wie in einem unserer früheren Artikel berichtet, ist Hewlett Packard eine strategische Partnerschaft mit Stratasys eingegangen. Es wurde berichtet das HP noch in diesem Jahr einen 3D-Drucker ausliefern wird. Wie nun aus einigen Quellen bekannt wird, wird HP nun schneller als erwartet mit der Auslieferung eines 3D-Druckers beginnen. Die 3D-Drucker die von der Firma Stratasys für HP gefertigt werden voraussichtlich in fünf Euopäische Länder ausgeliefert. Als Ziel ist jedoch geplant die weltweite Verfügbarkeit zu gewährleisten. Sollte dies HP gelingen wird das zu einem sehr entscheidenden Schritt in der noch jungen Fabbing Community.


Wie der Stratasys Vorstandschef und CEO Scott Crump wiederholt: "Wir glauben das die Zeit für einen 3D-Drucker für die breite Masse reif ist. Weiterhin glauben wir das Verkaufs- und Vertriebskapazitäten von HP unvergleichlich sind und zusammen mit Stratasys so eine weltweite Benutzung von 3D-Druckern möglich sein wird."

Die Erste Produktlinie wird sich noch auf den maschinellen Design Markt (MCAD) in den ausgewählten Ländern konzentrieren. Es wird aber nur eine Frage der Zeit sein bis das Engagement HP's auch in den privaten DIY Sektor einzug halten wird und ein günstiger Heim 3D-Drucker erhältich sein wird.

 

[ Update 22. April 2010 - 09:50 ]
HP startet den Verkauf des 3D-Druckers nun im Mai, es werden zwei Modelle angeboten. Der HP DesignJet 3D wird für ca. 15.000 Euro und der HP DesignJet 3D Color für 19.200 Euro im Handel erhältlich sein. Als Druckmaterial wird recyclebarer Kunstoff benutzt das HP Thermoplastic nennt. Der einfarbige Ausdruck ist elfenbeinfarbig, die farbigen Ausdrucke werden in bis zu 8 unterschiedlichen Farben möglich sein.