Um die 3D-Objekte der MYFAB Community herstellen zu können, benötigt man einen 3D-Drucker, eine CNC Maschine oder einen Lasercutter.

Folgende 3D-Drucker sind als Open Source verfügbar.

 

 

RepRapww.reprap.org

 

 

 

Die Bauteile zum ausdrucken für den Mendel II findet ihr hier
 

Die Abkürzung steht für Replicating Rapid-prototyper. Das Projekt wurde von Adrian Bowyer 2004 gegründet. Eines der Hauptziele besteht darin das der 3D-Drucker sich selber reproduzieren kann, in der aktuellen Version kann der RepRap 50% seiner eigenen Teile produzieren, die restlichen Teile wie z.B. Elektronik, Kabel usw. können für ca. 400€ im Elektronikfachgeschäft gekauft werden. Der RepRap steht unter GNU - General Public License und kann verändert und verbessert werden. Eine Teileliste und Anleitung zum Zusammenbau kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Momentan gibt es 2 Modelle, Mendel und Darwin, wobei Mendel die aktuelle Version des RepRap ist.

RepRap II Mendel Spezifikation
Technologie erhitzter ABS Faden / Thermoplastisches Pressverfahren
Preis aller Materialien ca. 350€
Jährliche Wartungskosten gelegentliches Ölen = 5€. Defekte Bauteile können zu Materialkosten ersetzt werden.
Abmessungen 50,0cm(B) - 20,0cm(T) - 14,0cm(H)
Gewicht 7kg
Druckfläche 20,0cm(B) - 20,0cm(T) - 14cm(H)
Materialien PLA, HDPE, ABS & mehr. ø 3 mm Fadendurchmesser
Materialkosten PLA: €22/kg, HDPE: €11/kg, ABS: €17/kg
Geschwindgkeit 15.0 cm3 pro Std. bei solidem Objekt
Genauigkeit der Düse 0.5 mm, 2 mm minimum;
Positions Genauigkeit 0.1 mm
Schicht Dicke 0.3 mm
Volumen des gedruckten Objekts 1110 cm3
   
MakerBot Industriesww.makerbot.com

Der CupCake CNC von der Firma MakerBot Industries ist aktuell wohl der populärste Open Source 3D-Drucker. Der 3D-Drucker kann als sog. "Kit"(700€) oder in Einzelteilen(350€) gekauft werden. Auch das nachbauen ist dank der Open Source Lizenz erlaubt, die Anleitungen, Software und der Quellcode stehen auf der Internetseite zur freien Verfügung.

CupCake CNC Spezifikation
Technologie erhitzter ABS Faden / Thermoplastisches Pressverfahren
Preis aller Materialien ca. 350€; "Kit" ab 550€
Jährliche Wartungskosten gelegentliches ölen = 5€. Defekte Bauteile können zu Materialkosten ersetzt werden.
Abmessungen 35,0cm(B) - 24,0cm(T) - 45,0cm(H)
Gewicht 5kg
Druckfläche 10,0cm(B) - 10,0cm(T) - 13cm(H)
Materialien PLA, HDPE, ABS & mehr. ø 3 mm Fadendurchmesser
Materialkosten PLA: €22/kg, HDPE: €11/kg, ABS: €17/kg
Geschwindgkeit 33mm/minute
Genauigkeit der Düse 0.08mm
Auflösung 0.05mm durchmesser
Schicht Dicke 0.3 mm
Zusammenbau 1 Wochenende
   
ww.fabathome.org

Das Projekt wurde 2006 von der Cornell Universität ins Leben gerufen. Der Drucker steht unter Open Source Lizenz und alle Informationen die zum Zusammenbau nötig sind, sind auf der Internetseite frei zugänglich. Die Kosten für die Teile von Model 1 kosten ca. 1700€. Die Teile für Model 2 liegen bei ca. 950€. Auf der Internetseite können auch fertige 3D-Drucker gekauft werden, der Preis reicht von ca. 2000€ bis 2700€ für das Model1.
Die Maße für das Model 1 sind: 47,0cm breit - 40,6cm tief - 45,7cm hoch
Die Maße für das Model 2 sind: 37,2cm breit - 38,5cm tief - 47,0cm hoch

 

 

 
Links kommerzieller
3D-Drucker Hersteller
  1. www.fortus.com

  1. www.dimensionprinting.com

  1. www.zcorp.com

  1. www.desktopfactory.com

  1. www.objet.com